SubLink 1 SubLink 2 SubLink 3
ltspiceusers.ch

Zurück   ltspiceusers.ch > Rund um LTspice > Bibliotheken/Modelle > Sonstiges/ICs/Shuntregler u.ä.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21-07-2016, 15:16
Benutzerbild von JoeHill
JoeHill JoeHill ist offline
Fortgeschrittener LTspicer
 
Registriert seit: Jul 2016
Ort: Leipzig/EU
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 50 Danke für 40 Beiträge
Standard Elektromagnetische Pickups von E-Gitarren


Single Coil Gitarren-Pickup


Beispiel-Circuit


Subcircuit/Modell


Bode-Plot


Verwendung:

- Archiv im gewünschten Arbeitsverzeichnis entpacken
- In Deinem LTspice-Projekt <Component> anklicken
- zum Arbeitsverzeichnis navigieren (evt. Pfad-Setup anpassen)
- Modell laden (sc.sym) und platzieren
- <CTRL>+<Rechte Maustaste> auf das Symbol um etwaige Parameter anzupassen

Alternativ:

- Projekt "sc-sample.asc" in LTSpice laden und mit dem Referenz-Circuit spielen

Legales

Du darfst das Paket frei verteilen. Es ist nicht erlaubt das Paket oder seinen Inhalt zu verändern. Wenn Du das Paket weitergibst, gib es unverändert weiter. Wenn Du vorbildlich sein möchtest, dann verlinkst Du gleichzeitig auf unser Forum und/oder diesen Thread. Danke.

"Single-Coil-Simulation" - created 2016 by JoeHill for www.LTspiceusers.ch
Miniaturansicht angehängter Grafiken
sc-subcircuit.jpg   sc-sample.jpg   sc-plot.jpg  
Angehängte Dateien
Dateityp: zip Singlecoil.zip (2,2 KB, 3x aufgerufen)
__________________

Fachgebiete: Linear/Analog, Audio, Filter, Modelling
Super-Moderator

Geändert von JoeHill (22-07-2016 um 04:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu JoeHill für den nützlichen Beitrag:
spicer (02-08-2016)
  #2  
Alt 21-07-2016, 15:21
Benutzerbild von JoeHill
JoeHill JoeHill ist offline
Fortgeschrittener LTspicer
 
Registriert seit: Jul 2016
Ort: Leipzig/EU
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 50 Danke für 40 Beiträge
Standard Elektromagnetische Pickups von E-Gitarren


Humbucker Gitarren-Pickup


Beispiel-Circuit


Subcircuit/Modell


Bode-Plot


Verwendung:

- Archiv im gewünschten Arbeitsverzeichnis entpacken
- In Deinem LTspice-Projekt <Component> anklicken
- zum Arbeitsverzeichnis navigieren (evt. Pfad-Setup anpassen)
- Modell laden (hb.sym) und platzieren
- <CTRL>+<Rechte Maustaste> auf das Symbol um etwaige Parameter anzupassen

Alternativ:

- Projekt "hb-sample.asc" in LTSpice laden und mit dem Referenz-Circuit spielen

Legales

Du darfst das Paket frei verteilen. Es ist nicht erlaubt das Paket oder seinen Inhalt zu verändern. Wenn Du das Paket weitergibst, gib es unverändert weiter. Wenn Du vorbildlich sein möchtest, dann verlinkst Du gleichzeitig auf unser Forum und/oder diesen Thread. Danke.

"Humbucker-Simulation" - created 2016 by JoeHill for www.LTspiceusers.ch
Miniaturansicht angehängter Grafiken
hb-sample.jpg   hb-subcircuit.jpg   hb-plot.jpg  
Angehängte Dateien
Dateityp: zip Humbucker.zip (2,6 KB, 3x aufgerufen)
__________________

Fachgebiete: Linear/Analog, Audio, Filter, Modelling
Super-Moderator

Geändert von JoeHill (22-07-2016 um 04:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29-07-2016, 20:48
Benutzerbild von JoeHill
JoeHill JoeHill ist offline
Fortgeschrittener LTspicer
 
Registriert seit: Jul 2016
Ort: Leipzig/EU
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 50 Danke für 40 Beiträge
Standard AW: Elektromagnetische Pickups von E-Gitarren


Humbucker Gitarren-Pickup V2


Beispiel-Circuit


Subcircuit/Modell


Bode-Plot


Symbol



Verbesserungen:

- Viele Teststunden in LTspice
- Werte wurden angepasst - Referenz: Gibson 490 Humbucker - das Modell ist wesentlich realistischer
- Eddy Currents werden berücksichtigt - hierfür wurde ein neuer Ansatz verfolgt
- Bei der Testschaltung wird nun -sowohl- die Eingangskapazität des Verstärkers (hier 100p) -als auch- die Kabelkapazität -getrennt- berücksichtigt
- Der Tone Kondensator wurde von 47nF auf 22nF angepasst
- Impedanz wird mitgeplottet
- Kosmetik

Verwendung:

- Archiv im gewünschten Arbeitsverzeichnis entpacken
- In Deinem LTspice-Projekt <Component> anklicken
- zum Arbeitsverzeichnis navigieren (evt. Pfad-Setup anpassen)
- Modell laden (hb.sym) und platzieren
- <CTRL>+<Rechte Maustaste> auf das Symbol um etwaige Parameter anzupassen

Alternativ:

- Projekt "hb-sample.asc" in LTSpice laden und mit dem Referenz-Circuit spielen

Legales

Du darfst das Paket frei verteilen. Es ist nicht erlaubt das Paket oder seinen Inhalt zu verändern. Wenn Du das Paket weitergibst, gib es unverändert weiter. Wenn Du vorbildlich sein möchtest, dann verlinkst Du gleichzeitig auf unser Forum und/oder diesen Thread. Danke.

"Humbucker-SimulationV2" - created 2016 by JoeHill for www.LTspiceusers.ch
Miniaturansicht angehängter Grafiken
hb-symbol.jpg   hb-sample.jpg   hb-subcircuit.jpg   hb-plot.jpg  
Angehängte Dateien
Dateityp: zip HumbuckerV2.zip (640,7 KB, 1x aufgerufen)
__________________

Fachgebiete: Linear/Analog, Audio, Filter, Modelling
Super-Moderator
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01-08-2016, 16:10
Benutzerbild von JoeHill
JoeHill JoeHill ist offline
Fortgeschrittener LTspicer
 
Registriert seit: Jul 2016
Ort: Leipzig/EU
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 50 Danke für 40 Beiträge
Standard Humbucker V3 - Advanced Model

Humbucker Gitarren-Pickup V3 (advanced model)

AC-Modell - nicht für Transient-Analysen!


[Modell und Testschaltung]



[Bode Plot - oben: Impedanz&Phase unten: Gain-Magnitude]



[Wirbelstromverluste vs. Penetrationstiefe (Skin-Effekt)]
Source: https://www.nde-ed.org/EducationReso...entdensity.htm


Hinweise:

- Es handelt sich hier um ein AC-Modell - für Transient-Analysen ist es nicht geeignet - eine Lösung (sep. Transient-Modell) ist in Arbeit
- Dem Modell liegt ein lauffähiges Modell für Impedanzen zugrunde. Näheres hier: http://ltspiceusers.ch/showthread.php?t=150
- Das Modell ist so detailliert und genau, wie es mir möglich war (wobei "genau" relativ zu sehen ist, denn PAF-Abnehmer unterliegen der Streuung - keiner ist wie der andere)
- Neu an dem Modell ist die relativ aufwändige Berücksichtigung von parasitären Phänomenen
- Eddy Currents werden als 1-Windung mit Lastimpedanz aufgefasst - magnetisch gekoppelt an die Hauptspule (->Transformator - näheres hier: http://ltspiceusers.ch/showthread.php?t=121)
- Skin-Penetration Impedance wurde berücksichtigt (je niedriger die Frequenz, desto höher die Oberflächenpenetration, desto niedriger die Impedanz)
- Leakage Flux (macht sich bemerkbar bei Eddy-Verlusten im/an den Kernen) wurde berücksichtigt
- Der Humbucker wurde für die Simulation diesmal in seine beiden Spulen zerlegt - ebenso wurden alle parasitären Verluste auf die beiden Spulen verteilt
- Einige Parameter müssen angepasst werden, wenn alternative Humbucker simuliert werden sollen
- Im Beispiel-Circuit kann nun zwischen zwei Lasten gewählt werden: Verstärker oder Meßgerät(Oszilloskop)
- Bitte denkt bei der Analyse der Plots daran, dass der Abnehmer durch das Volume sowie das Tone-Potentiometer bereits belastet ist (jeweils 500k)
- Ich kann keinerlei Gewährleistung übernehmen

Bugs:
Der eigentliche Hum-Bucking Effekt (also die Unterdrückung von Stör-Strömen aus Störfeldern) wird hier -nicht- simuliert.

Theoretisch wäre das gar nicht so schwer, aber dann wäre die Modellierung der Eddy-Ströme wieder eine Stufe komplizierter - ich müsste die Eddys für jede Spule separat modellieren. Das liegt daran, dass die Eddys mithilfe eines Transformators modelliert werden - bei unterschiedlich orientierten Spulen bräuchte man auch zwei unterschiedliche Secondaries (also 4 dann insgesamt!).

Dieser Bug ist zu verschmerzen, da der Humbucking-Effekt für Lernzwecke nicht wirklich interessant ist - zumindest für mich nicht. Mir reicht es vorerst zu wissen, dass Störstrom unterdrückt wird. Ein nettes Gimmick, aber nicht entscheidend für den Klang. Vielleicht finde ich irgendwann die Lust, diese Lücke noch zu schließen.

Bis jetzt halte ich es für effektiver, in SPICE etwaigen Störquellen einfach eine Transferfunktion, welche die Dämpfung durch Humbucking repräsentiert, an die Seite zu stellen - Humbucking findet effektiv nur bis max. 10kHz statt - es ist in der Praxis nicht möglich, die Spulen perfekt zu paaren - bei HF ist in der Praxis kein Hum-Bucking mehr sinnvoll realisierbar. Das ganze dürfte also wie ein normaler Lowpass aussehen - die Flankensteilheit spielt kaum eine Rolle, da uninteressant. Es dürfte -sehr, sehr- simpel werden, den Effekt von Humbucking an der Quelle (und nicht am Empfänger) zu modellieren.

Es stellt sich halt auch immer die Frage, inwiefern man an der Information überhaupt interessiert ist. MUSS man unbedingt wissen, ob und wieviel HUM der Bucker buckt?`Kommt es nicht vielmehr auf Frequenzgang, Impedanz und ÜTF (Übertragungsfunktion) an? Faktoren von denen wir leider immer noch nicht genug wissen?

Verwendung:

- Archiv im gewünschten Arbeitsverzeichnis entpacken
- In Deinem LTspice-Projekt <Component> anklicken
- zum Arbeitsverzeichnis navigieren (evt. Pfad-Setup anpassen)
- Modell laden (hb-v3.asy) und platzieren
- <CTRL>+<Rechte Maustaste> auf das Symbol um etwaige Parameter anzupassen ([Value] und [Value2])

Alternativ:

- Projekt "hb-v3-sample.asc" in LTSpice laden und mit dem Referenz-Circuit spielen
__________________________________________________ ______________________________

Das Modell ist in zeitintensiver Arbeit und nach dem Standard für Gibson PAF 490-
Abnehmer
selbst erstellt worden. Spezifikationen kannst Du hier finden:
http://ltspiceusers.ch/showthread.php?t=145
Wir zeigen und fordern dafür Respekt, deshalb:


Zeig' Deinen Respekt mit einem Klick auf Danke
und unterstütze so den Autor!
__________________________________________________ ______________________________

"Humbucker-V3" - created 2016 by JoeHill for www.LTspiceusers.ch

Copyright Hinweise


Du darfst das Paket frei verteilen. Gewerbliche Nutzung bitte nur nach Rücksprache. Es ist nicht erlaubt das Paket oder seinen Inhalt zu verändern. Wenn Du das Paket weitergibst, gib es unverändert weiter. Wenn Du vorbildlich sein möchtest, dann verlinkst Du gleichzeitig auf unser Forum und/oder diesen Thread. Danke.




Bug Reports, Fragen und Anmerkungen dürfen gern hier geposted werden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
HBV3plot.jpg   HBV3schem.jpg  
Angehängte Dateien
Dateityp: zip Humbucker-V3.zip (400,7 KB, 1x aufgerufen)
__________________

Fachgebiete: Linear/Analog, Audio, Filter, Modelling
Super-Moderator

Geändert von JoeHill (06-08-2016 um 11:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02-08-2016, 23:10
Benutzerbild von JoeHill
JoeHill JoeHill ist offline
Fortgeschrittener LTspicer
 
Registriert seit: Jul 2016
Ort: Leipzig/EU
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 15
Erhielt 50 Danke für 40 Beiträge
Standard Single Coil V2

Single-Coil E-Gitarren Pickup V2


[Modell und Testschaltung]


[Bode Plot - oben: Gain-Magnitude - unten: Impedanz&Phase ]

Hinweise:
Die Eddy-Verluste wurden diesmal anders modelliert - nicht mithilfe einer Expression (Funktion) in "behavioral resistors", sondern mithilfe mehrerer passiver Komponenten. Der Impedanzverlauf ist deshalb auch nur im Bereich von 100Hz bis 10kHz gültig - und dort auch nur näherungsweise. Na ja - 2 Dekaden - immerhin - für ein V2-Modell ist es schon relativ genau. Glück gehabt, dass mich unter 100Hz ohnehin nicht mehr viel interessiert - und über 6kHz sowieso nichts.

Hier ein Vergleich des Impedanzverlaufs:


Näheres dazu hier: http://ltspiceusers.ch/showthread.php?t=150

- Bitte denkt bei der Analyse der Plots daran, dass der Abnehmer durch das Volume sowie das Tone-Potentiometer bereits belastet ist (jeweils 250k)

Bugs:
- Mir gefällt der Phasengang der modellierten Eddy-Impedanz nicht (blau gestrichelt im Plot im Spoiler oben)
- Ich verstehe aber noch nicht alle Zusammenhänge...scheint bisher zumindest keinen großen Unterschied zu machen
- €dit: Der Phasengang ist in Ordnung so...zumindest für unsere Zwecke
- Ich kann keinerlei Gewährleistung übernehmen!

Verwendung:

- Archiv im gewünschten Arbeitsverzeichnis entpacken
- In Deinem LTspice-Projekt <Component> anklicken
- zum Arbeitsverzeichnis navigieren (evt. Pfad-Setup anpassen)
- Modell laden (sc-V2.asy) und platzieren
- <CTRL>+<Rechte Maustaste> auf das Symbol um etwaige Parameter anzupassen ([Value] und [Value2])

Alternativ:

- Projekt "sc-V2-sample.asc" in LTSpice laden und mit dem Referenz-Circuit spielen
__________________________________________________ ______________________________

Das Modell ist in zeitintensiver Arbeit und nach dem Standard für
Fender US'72 Single-Coil Pickups
selbst erstellt worden. Spezifikationen kannst Du hier finden:
http://ltspiceusers.ch/showthread.php?t=145
Wir zeigen und fordern dafür Respekt, deshalb:


Zeig' Deinen Respekt mit einem Klick auf Danke
und unterstütze so den Autor!
__________________________________________________ ______________________________

"Single-Coil-V2" - created 2016 by JoeHill for www.LTspiceusers.ch

Copyright Hinweise


Du darfst das Paket frei verteilen. Gewerbliche Nutzung bitte nur nach Rücksprache. Es ist nicht erlaubt das Paket oder seinen Inhalt zu verändern. Wenn Du das Paket weitergibst, gib es unverändert weiter. Wenn Du vorbildlich sein möchtest, dann verlinkst Du gleichzeitig auf unser Forum und/oder diesen Thread. Danke.




Bug Reports, Fragen und Anmerkungen dürfen gern hier geposted werden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
sc-V2-plot.jpg   sc-V2-schem.jpg   sc-V2-Zeddy-comparison.jpg  
Angehängte Dateien
Dateityp: zip Single-Coil V2.zip (538,7 KB, 1x aufgerufen)
__________________

Fachgebiete: Linear/Analog, Audio, Filter, Modelling
Super-Moderator

Geändert von JoeHill (03-08-2016 um 22:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
490, abnehmer, coil, fender, gibson, gitarre, humbucker, model, paf, pickup, single, spice

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:20 Uhr.
Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LTspice ist ein Warenzeichen von © Linear Technology